KRYOTHERAPIE MIT BIOFEEDBACK

Anwendungsbild
KRYOTHERAPIE MIT BIOFEEDBACK IM BACK2MOTION FRIEDRICHSHAFEN

Kryotherapie wird seit Menschengedenken zur Behandlung von Traumata eingesetzt. So wurde die therapeutische Verwendung von Eis und Schnee bereits von Hippokrates (460-377 v. Chr.) erwähnt.

Die Kryotherapie wurde bereits häufig wegen ihrer positiven Wirkung eingesetzt – jedoch auf völlig empirische Art und Weise. Das Verfahren zur Anwendung der Kryotherapie hat mehrere Entwicklungsstadien durchlaufen. Es ist jedoch insbesondere der Zuwachs an physiologischem Wissen, der uns die Wirkung besser verstehen lässt und eine bessere Bestimmung der unterschiedlichen Anwendungsgebiete und Wirkungsweisen ermöglicht.

WIRKWEISE / ZIEL DER BEHANDLUNG:

Schmerzausschaltung ( Analgesie ) :
Dabei sinkt die Hauttemperatur auf unter 15 °C und bewirkt die Kühlung sowie eine verlangsamte Weiterleitung von Nervenimpulsen.

Entzündungshemmung ( Antiphlogese ) :
Die rasche Anwendung von Kälte vermindert die Produktion von Neurotransmittern, die für Entzündungen verantwortlich sind. Dies ermöglicht die Verminderung der Substanzen, die Schmerzen verursachen um 70 bis 80%, was eine schwächere entzündliche Reaktion zur Folge hat.

Neurologische Wirkungen :
Wie bereits erwähnt, kann Kälte zu einer Schmerzausschaltung ( Analgesie ) führen – unter der Voraussetzung, dass die Temperatur auf unter 15 °C sinkt. Zusätzlich verringert Kälte die Auswirkungen einer Muskelspastik.

Vasomotorische Reaktionen :
Die Abkühlung des Gewebes führt zu einer raschen arteriolaren und kapillaren Gefäßverengung über die Reflexe ( Thermoregulation ). Zahlreiche Autoren haben diese Reaktionen beschrieben, obwohl nicht jeder den entsprechenden Schlussfolgerungen folgt. Heutzutage wird davon ausgegangen, dass die abwechselnden Gefäßerweiterungen und -verengungen durch eine abnehmende Affinität der adrenergischen Rezeptoren herrühren. Die abweichenden Schlussfolgerungen lassen sich durch unterschiedliche Bedingungen während der Versuche erklären.

Indikationen ( Krankheitsbilder ) :

  • Sportmedizin und Traumatologie
  • ( akute ) Verstauchungen/Verrenkungen
  • Bursitis, Tendinitis
  • Rheumatologie
  • Stoßwellentherapie
  • Muskelverspannungen
  • Neuralgie
  • postoperative Chirurgie
  • Schmerzen

Nur mit ärztlicher Verordnung.
Weitere Informationen zur Therapie bekommen Sie in unserer Praxis.

 
NEU IN FRIEDRICHSHAFEN!!!
Unsere zweite Physio & Medical Fitness Filiale Back2Motion "City" in der Charlottenstraße!

Link zu Back2Motion City


Charlottenstraße 12 | 88045 Friedrichshafen